Jeannette Böhme

böhme

Jeannette Böhme arbeitet als Referentin für Advocacy und Menschenrechte bei medica mondiale – einer feministischen Frauenrechtsorganisation, die Überlebende von sexualisierter und geschlechtsspezifischer Gewalt unterstützt. Die Organisation bietet seit 20 Jahren in enger Zusammenarbeit mit anderen afghanischen Frauenrechtsaktivistinnen psychosoziale Unterstützung und Rechtsberatung für von Gewalt betroffene Frauen und Mädchen und setzt sich für deren Rechte in Afghanistan ein. Frau Böhme hat Politikwissenschaften studiert. Sie hat sich bereits mehrfach mit Menschenrechts- und Genderfragen in Konflikten beschäftigt, u.a. im Rahmen von Projekten mit der GIZ und dem Deutschen Institut für Menschenrechte.