Karin Heisecke

heisecke

Karin Heisecke ist Sozialwissenschaftlerin mit den Schwerpunkten Geschlechterfragen und internationale Politik. Nach zwei Jahrzehnten im Ausland, in denen sie u.a. mit den Vereinten Nationen und der internationalen Bewegung V-Day arbeitete, ist sie seit 2010 als Politik- und Strategieberaterin für deutsche und internationale NGOs und Stiftungen tätig sowie als Dozentin und Referentin zum Thema Beendigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Als internationale Expertin des Europarats berät sie Regierungen zur Umsetzung der Istanbul-Konvention, ist Autorin der Handreichung “Raising awareness of violence against women: Article 13 of the Istanbul Convention” und war beteiligt am „Mid-term Horizontal Review of GREVIO baseline evaluation reports„. Sie leitet seit 2016 die MaLisa Stiftung, die sich für Geschlechtergerechtigkeit und diverse Rollenbilder in Medien und Kultur einsetzt.